Kunde
Institut für Verkehrssystemtechnik des DLR in Braunschweig (Flughafen)

Projekt
Schlüsselfertiges Projektionssystem für das neue Virtual-Reality-Labor (VR-Lab): 12 hochauflösende WUXGA LED-Projektionskanäle, zylindrische 360° Projektionsleinwand mit einem Durchmesser von 5,5 m und domeprojection.com Autokalibration.

Im neuen Virtual-Reality-Labor (VR-Lab) des Instituts für Verkehrssystemtechnik des DLR in Braunschweig werden moderne Fahrerassistenzsysteme und Funktionen hinsichtlich ihrer Usability und Fahrerakzeptanz untersucht.

project: syntropy gewann die Ausschreibung für die Lieferung des Sichtsystems des VR-Lab, bestehend aus 12 WUXGA LED-Projektions-Kanälen für eine hochauflösende zylindrische 360°-Projektion mit einem Durchmesser von 5,5 Metern und unter Verwendung des domeprojection.com Autokalibrationssystems. Forschungsfahrzeuge und Cockpits können einfach und flexibel ausgetauscht werden. Die entsprechende Plattform und Rampenkonstruktion gehörte zu unserem Lieferumfang.
Das innovative 360° VR-Lab ermöglicht einen hohen Immersionsgrad und gleichzeitig eine frühe und kostengünstige Evaluierung neuer Assistenzsysteme; das Risiko von Fehlentwicklungen kann so bereits im frühen Entwicklungsstadium vermindert werden.

Über das Institut
Das DLR ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden.
Das Institut für Verkehrssystemtechnik des DLR in Braunschweig and Berlin konstruiert, entwickelt und evaluiert Systeme für Fahrerassistenz, Verkehrsüberwachung und -management sowie für Automatisierung, Disposition und Zugsteuerung im Schienenverkehr.