Kunde
Luftwaffe der Bundeswehr, im Auftrag der Carl Zeiss AG, Jena

Projekt
Upgrade von vier EUROFIGHTER Cockpit Simulatoren (CT) auf eine hemisphärische 300°-Projektion mit zwölf WQXGA-Kanälen auf den Fliegerhorsten Wittmund, Laage, Neuburg, Nörvenich, auf denen die Taktischen Luftwaffengeschwader stationiert sind.

Im Zuge der vollständigen Erneuerung der visuellen Sichtsysteme der vier deutschen Eurofighter Full Mission Simulatoren (ASTA FMS) und der vier Cockpit Trainer (ASTA CT) durch den Generalauftragnehmer CAE ist uns die Rolle des Systemintegrators des auf der Basis von Zeiss Velvet WQXGA-Projektoren entwickelten Projektionssystems übertragen worden.
Für den Cockpit Trainer wurde das Visual von einer veralteten Fünf-Seiten – Fünf-Kanal-Projektion auf eine hemisphärische hochauflösende 300°-Projektion umgestellt.
Im Verbund mit der speziell an den Projektortyp angepassten domeprojection.com Autokalibration sowie halbautomatischer Farbkalibrierung stellt das neue immersive Projektionssystem für die CT-Simulatoren eine ganz eigene Referenz dessen dar, was zum Zeitpunkt des Auftrags technisch möglich war.

Unsere Aufgaben in dem Projekt ASTA CT umfasste die gesamte Sichtsystemplanung, die neue 300°-Leinwand mit einem FOV von -35° bis +120° sowie die Systemintegration der jeweils zwölf WQXGA-Projektoren pro Simulator. Darüberhinaus integrierten wir Warp & Blend Hardware und realisierten die Einrichtung und Festinstallation der domeprojection.com Autokalibration einschließlich semi-automatisierter Farbkalibrierung.
Besondere Herausforderungen im Design des Projektionssystems waren die hohen Qualitätsanforderungen bei bauartbedingter Projektorgrösse im Verein mit limitierten Platzbedingungen und die einfache Wartung.
Trotz eines engen Zeitfensters haben wir die vier CT – Sichtsysteme sowie die Sichtsystem-Upgrades der vier Full Mission Simulatoren (ASTA FMS) auf den Fliegerhorsten Wittmund, Laage, Neuburg und Nörvenich innerhalb lediglich 24 Monaten umgesetzt.
Die Eurofighter-Piloten der Luftwaffe freuen sich nun über eine enorm erhöhte Immersion in der Simulation u.a. dank stark erhöhter Auflösung und Kontrastwerte, deutlich perfektionierter Kalibration, der Möglichkeit, ein absolut schwarzes Bild zu projizieren und somit der Unterstützung realistischer Night Vision. Das Autokalibrationssystem garantiert drastisch verkürzte Wartungszyklen, wöchentliche automatische Kalibration zum Erhalt des perfekten Bildes innerhalb kürzester Zeit sowie vereinfachte Wartung bei Störungen an der Hardware.

Über die EUROFIGHTER ASTA CT
Die EUROFIGHTER CT Cockpit Trainer befinden sich jeweils auf den Fliegerhorsten Wittmund, Laage, Neuburg und Nörvenich, auf denen die Taktischen Luftwaffengeschwader stationiert sind.
ASTA (Aircrew Synthetic Training Aids) CT ist nicht nur jeweils ein Simulator, sondern ein Set aus Full Mission Simulator (FMS) und Cockpit Trainer. FMS ist eine exakte Reproduktion des Eurofighter Cockpits inkl. HUD (Head Up Display), eines speziellen Sitzes zur Simulation von G-Kräften, eines kompletten Avionik- und Sensor-Anzugs für taktische Trainings. Mit den FMS werden komplexe Szenarien wie die Bedrohung durch Boden-Luft-Lenkwaffen oder die elektronische Kriegsführung trainiert.
Im CT Cockpitverfahrens-Trainer werden die Cockpit-Bedienung, Notfallprozeduren und Szenarien mit reduzierter Komplexität geübt, während in den Schulungsräumen die simulierten Flüge live mitverfolgt werden. Der CT verfügt über ein weniger aufwändiges Sichtsystem wie der FMS und hat keinen G-Sitz.
Die hohe Simulationsqualität erlaubt eine Vielzahl realistischer „Combat ready“ Trainingsmissionen vom Basis-Flugzeughandling über Nacht- und Formationsflug, Taktik bis hin zu Dogfights, Einsatz aller Waffen sowie elektronischer Kriegsführung.